Microringe & Eurolocks

Bei diese Methode werden auch einzelne Strähnen in das Eigenhaar eingearbeitet. Es handelt sich hier allerdings um ein "kalte" Methode, was bedeutet, dass zur Einarbeitung keine Hitze verwendet wird. Die einzelnen Strähnen haben ein kleines Keratinstäbchen am Ende welches zusammen mit einer Eigenhaarsträhne durch einen kleinen Ring gefädelt wird. Durch das zudrücken mit einer Zange werden die Strähnen fixiert.

Die Ringe und Strähnen gibt es in verschiedenen Ausführungen und sind daher von dünnen bis dicken Haaren verwendbar.
Microringe sind dabei breiter aber kürzer, Eurolocks länger aber schmaler. Welche Ringe am besten geeignet sind hängt von der Beschaffenheit und Dicke der Eigenhaare ab.

 Die Methode hält je nach Haarwachstum 3-6 Monate und wird durch einfaches aufdrücken der Ringe entfernt. Bei ausreichender Haarqualität können Haare wiederverwendet werden, lediglich die Ringe müssen ersetzt werden.